Letzte Nachrichten
13.03.2020 17:43

!!! Ergebnisse Winterlaufserie Cupwertung !!!

> mehr
02.03.2020 17:33

Verrückte Wetterkapriolen zum 2.Lauf der WLS am 01.03.2020

> mehr
02.03.2020 07:29

Ergebnisse 2.Lauf Winterlaufserie 2020 und Zwischenstand Cupwertung

> mehr
Wettkampftermine
13.09.2020 12:31

10.Herbstsportfest des Eisenacher LV

> mehr
13.06.2020 12:31

4.Neustädter Kugel-Cup Meeting

> mehr
10.05.2020 16:58

10.Frühjahrsmeeting des Eisenacher LV

> mehr

Aktuelles - Details

Teilnehmer Rekord zum Auftakt der Winterlaufserie 2020


Beim 1.Lauf der Jubiläumsauflage, der 10.Winterlaufserie des Eisenacher Leichtathletik Verein (ELV) waren insgesamt 203 Läuferinnen und Läufer am Start. 120 Teilnehmer absolvierten die 11,3km und 83 Teilnehmer die 5,5km Distanz. Hinzu kamen noch 37 Kinder zwischen 6 und 13 Jahren, die auf der Kinderrunde von 0,8km und 1,2km unterwegs waren. Ein grandioser Auftakt bei besten Bedingungen.

Die Vorbereitung für den 1.Lauf ist für das Orga-Team der WLS schon eine eingespielte Sache. Jeder Handgriff sitzt, ob es beim Beladen oder Entladen der Transporter ist, bis hin zum Auslegen des Hallenbodenbelages, das Aufstellen der Tische, Bänke und der Kuchentheke in der Sporthalle in Creuzburg. Für Januar keinen Schnee zu haben, trotz der Bezeichnung „Winterlaufserie“ bedeutet für das Helfer-Team weniger Stress und Arbeit im Vorfeld jeden Laufes. Mit Unterstützung des Bürgermeisters von Creuzburg wurden zuvor einige Löcher im Startbereich und auf der Kinderstrecke ausgebessert. Nach der Streckenbesichtigung und der Anbringung der KM-Markierungen, war nun alles hergerichtet für den 1.Lauf der WLS 2020.

Die Voranmeldung zeigte schon eine positive Resonanz. Mit knapp 100 Voranmeldungen und aus den Erfahrungen der letzten Jahre, rechneten wir schon mit einem Teilnehmerfeld von ca. 200 Startern. Die Helfer an der Anmeldung hatten reichlich zu tun. Teilweise bildete sich eine lange Schlange an der Anmeldung. Über die beiden Hauptläufe meldeten sich insgesamt über 200 Teilnehmer an. Für die Kinderläufe kamen noch zusätzlich 37 Kinder dazu. 

Der Winterlauf wurde um 11:00 Uhr pünktlich mit dem Kinderlauf über die 0,8km der AK 6/7 und AK 8/9 gestartet. Um 11:20 Uhr erfolgte dann der Startschuss über die Strecke von 1,2km der AK 10/11 und 12/13. Alle Kinder wurden von vielen Teilnehmern der beiden Hauptläufe, die sich schon auf Ihren Lauf vorbereiteten, kräftig angefeuert. Nachdem alle Kinder die Kinderläufe absolviert hatten, erfolgte in der Turnhalle die Siegerehrung, wo jedes Kind eine Medaille, eine Urkunde und etwas Süßes überreicht bekommen hat.

Um 11:40 Uhr erfolgte der Startschuss der 11,3km Strecke, zuerst entlang Richtung Sportplatz, zurück Richtung Werrabrücke, weiter Richtung Saline (Wilhelmsglücksbrunn) bis nach Spichra. Nach dem Wendpunkt ging es auf der gleichen Streckenführung zurück bis zum Zieleinlauf auf dem Gelände des Schulhofes der Grundschule Creuzburg. Nachdem die Teilnehmer der Langdistanz die Sportplatzrunde absolviert hatten, wurden die Teilnehmer der Kurzdistanz über 5,5km auf die Strecke geschickt. Ohne die Sportplatzrunde ging es direkt Richtung Werrabrücke, weiter bis zum Wendpunkt an der Saline (Wilhelmsglücksbrunn) und wieder zurück bis zum Ziel auf dem Schulhofgelände. Für alle stand nach dem Zieleinlauf genügend warmer Tee gleich zur Verfügung.  Für die Sicherheit auf der Strecke und als Streckenposten eingeteilt, waren wieder viele Helfer vom Eisenacher LV und der Jugendfeuerwehr aus Stregda. Für die Sanitäter Absicherung war wieder das DRK Eisenach vor Ort.

Gleich zwei neue Streckenrekorde waren zu verzeichnen. Bei den Frauen lief Tanja Nehme (Ski-Club- Meißner Eschwege) über die 5,5km eine Zeit von 22:05min und verbesserte Ihren eigenen alten Rekord aus dem März Lauf im Vorjahr von 22:28min auf 22:05min. Auf der langen Strecke knackte Marcel Bräutigam (GutsMuths-Rennsteiglaufverein) seinen eigenen alten Rekord aus dem Jahr 2016 von 35:32min auf 34:25min. Ein starkes Trio bestimmte von Anfang an das Tempo auf der 11,3km Runde. Mit am Start waren die Brüder Julian und Philipp Häßner vom SC Impuls Erfurt. Das Tempo an der Spitze war beeindruckend und mit einer Zeit von 34:36min und 34:38min überliefen Julian und Philipp die Ziellinie auf Platz zwei und drei der Gesamtwertung und beide blieben ebenfalls mit ihrer Zeit unter dem alten Streckenrekord aus dem Jahr 2016. Bei den Frauen über die Langdistanz ging der Sieg an Gaby Krahmann von der SV Einheit Eisenach in 52:28min vor Jana Schönemann von den „flinken Flitzer“ in 53:05 Minuten und Manuela Klockmann aus Hessisch Lichtenau in einer Zeit von 53:09min. Über 5,5km der Kurzdistanz siegte bei den Herren, Jannes Porzelt (LTV Erfurt) in 19:33min. Auf den zweiten Platz kam Bruno Wenzel vom SC Impuls Erfurt in 19:45min vor Frank Heinemann von den X-Runners aus Jena in glatten 20:00min ins Ziel. Schnellste Frau über die 5,5km war wie oben schon geschrieben, Tanja Nehme aus Eschwege. Sie verwies Emma Scheler vom SV Creaton Großengottern (22:33min) und Marie-Lena Carniel vom Eisenacher LV in 25:00 min auf die Plätze zwei und drei.

Nach dem Lauf war bestens für die Verpflegung der Läufer gesorgt. An der Kuchentheke und am Grill hatten alle Helferinnen und Helfer, alle Hände voll zu tun. Für die Unterstützung zum ersten Lauf der Winterlaufserie 2020, ein Dank an alle Helferinnen und Helfer.

Die kompletten Ergebnisse stehen auf der ELV Homepage unter Winterlauf / Ergebnisse 2020 / 1.Lauf

Der zweite Lauf der Winterlaufserie 2020, findet am 01.03.2020 ab 10:00 Uhr wieder in Creuzburg statt.