Letzte Nachrichten
13.07.2019 12:21

Roman Freitag über 5000m auf den 3.Platz

> mehr
03.07.2019 12:19

Eisenacher LV feiert sein 25-jähriges Vereinsjubiläum

> mehr
03.06.2019 18:56

3.Neustädter Kugel-Cup Meeting

> mehr
Wettkampftermine
24.04.2020 09:25

Jahreshauptversammlung des Eisenacher LV am 24.04.2020

> mehr
13.12.2019 17:03

36.Vorweihnachtskriterium vom 13.12. - 15.12.2019 in Stadtallendorf

> mehr
07.12.2019 16:58

Hallensportfest am 07.12.2019 in Erfurt

> mehr

Aktuelles - Details

Fantastischer Abschluss der 9.Auflage der Winterlaufserie 2019


Mit so einem Abschluss der Winterlaufserie 2019 hatten alle Helfer am letzten Sonntag in Creuzburg nie gerechnet. Die positive Wettervorhersage mit Temperaturen um die 12°C und als ersten Lauf, als Wertungslauf über die 11,3km in den TLV Cup 2019 eingehend, das brachte einen neuen Teilnehmerrekord von 168 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Bei den Kinderläufen waren auf der 1,2km Runde der AK 6-9 nochmal 17 Kinder und auf der 1,8km Strecke der AK 10-13 nochmal 8 Kinder dabei. Somit machten sich insgesamt 467 Läuferinnen und Läufer und 50 Kinder zu allen drei Läufen im Januar, Februar und März auf den Weg nach Creuzburg, um dort an den Start zu gehen. Ein durchaus sehr positives Ergebnis, was uns als Verein und als Ausrichter der Winterlaufserie sehr stolz macht. Immer wieder bekommen wir von vielen Teilnehmern ein positives Feedback zurück, was sich in den jährlich steigenden Teilnehmerzahlen niederschlägt.

Hier nochmal ein Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer der Winterlaufserie 2019.

Wie gewohnt haben die Helfer des Eisenacher LV die Sporthalle für den Lauftag hergerichtet. Viele Kuchen wurden gebacken, Kaffee gekocht, Tee für die Aktiven vorbereitet und mit 180 Bratwürsten waren die Grillmeister ganz schön gefordert. Los ging es 11:00 mit den Kinderläufen über 1,2km und 1,8km. Insgesamt waren dort 25 Kinder am Start die alle nach Zieleinlauf eine Medaille umgehangen bekommen haben und zur Siegerehrung in der Sporthalle nochmal alle mit einer Urkunde und einem Präsent geehrt wurden.

Um 11:40 Uhr viel pünktlich der Startschuss über die 11,3km für das starke Läuferfeld von 29 weiblichen und 72 männlichen Aktiven. Nach der gelaufenen Sportplatzrunde ging es wieder zurück, vorbei am Startpunkt, entlang dem Werraradweg über die Werrabrücke, vorbei am Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn bis hin zur Wendstelle nach Spricha. Von dort aus ging es auf der gleichen Streckenführung zurück zum Zieleinlauf auf dem Schulhof der Grundschule Creuzburg. Dort wurde, wie schon im vergangenen Jahr, die Zeit von allen ins Ziel laufenden Aktiven von Philipp Gentzel mit seiner Zeitnahme „Cheap Timing“ genommen.

10 Minuten nach Start der Langdistanz über 11,3km, wurden 30 Läuferinnen und 37 Läufer durch Olaf Scheel auf ihren 5,5km Wertungslauf geschickt. Gleich in Richtung Werrabrücke laufend, verfolgen sie das Feld der 11,3km Starter bis zum Wendepunkt kurz vor der Saline, dem Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn. Von dort aus geht es ebenfalls auf derselben Streckenführung zurück.  Damit alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer reibungslos und sicher ihren Lauf durchführen können, stehen Streckenposten an markanten Punkten und an den beiden Wendstellen entlang der Strecke. Nach der Werrabrücke, an der Liboriuskapelle, steht immer einsatzbereit das DRK-Eisenach zur Verfügung. Zum Glück brauchten diese wieder, zu allen drei Läufen nicht gerufen werden.

Über die 5,5km gewann Jannes Porzelt (MJU18) von der LTV Erfurt in 20:22min. Fast zeitgleich lief mit ihm Stefan Zimmermann (M35) von der SV Einheit Eisenach in 20:23min über die Ziellinie. Auf Platz 3 folgte in 20:40min Dominik Porzelt (M40) aus Mühlhausen.

Bei den Frauen gewann Tanja Nehme (W50) vom SC Meißner Eschwege. Nicht nur dass sie im Februar den Streckenrekord aus dem Jahr 2014 von Beate Ernst von 22:56min auf 22:42min verbesserte, so setzte sie nochmal den neuen Rekord auf 22:27min. Auf den 2.Platz kam Emma Scheler (WJU14) vom Verein SV Creaton Großengottern mit einer Zeit von 22:59min. Mit knapp einer Minute dahinter, folgte Anna Riechel, ebenfalls in der AK WJU14 vom WSV Steinbach in 23:48min.

Über die Strecke von 11,3km hat sich ein starkes Trio in der Männerwertung angemeldet. Mit Marcel Krieghoff (M35) vom SC Impuls Erfurt, Marvin Küster (MJU18) vom Erfurter LAC und Roman Freitag vom Eisenacher LV (MJU20) war an der Spitze ein schnelles Rennen zu erwarten. Wie schon erwartet, lief Marcel Krieghoff in 36:38min als erster über die Ziellinie. In 36:42min folgte knapp hinter dem Sieger, Marvin Küster in 36:42min. Auf Platz 3 lief mit einer Zeit von 37:25min, Roman Freitag über die Ziellinie. Bis zum Wendepunkt konnte alle drei zusammen das Tempo machen doch dann musste Roman das Duo mit Marcel und Marvin ziehen lassen.

Im Frauenrennen holte sich mit über zwei Minuten Vorsprung souverän den Sieg, Katja Voigtmann (AK Frauen) vom Verein VfB Torpedo Ichtershausen in 47:01min. Sie wiederholte damit Ihren Sieg vom Rennen im Februar.  Als Zweitplatzierte lief in 49:23min Claudia Schulze (W35) ohne Verein über die Ziellinie. Platz 3 belegte Annett Freitag (W50) vom Eisenacher LV mit einer Zeit von 52:09min.

Nachdem alle Läuferinnen und Läufer gesund im Ziel angekommen sind, konnten Sie sich mit Kaffee und Kuchen von unserem leckeren Küchenbuffet, oder mit einer Thüringer Bratwurst im Brötchen wieder stärken. Zwischenzeitlich erfolgte die Auswertung der Zeitnahme für den 3.Lauf und der damit anschließenden Cupwertung. Los ging es dann mit der Siegerehrung der Erstplatzierten beider Hauptläufe bei den Männern und Frauen. Daran im Anschluss erfolgte die Ehrung in den Altersklassen. Mit Spannung erwarteten alle Läuferinnen und Läufer die Auswertung der Cupwertung. Alle Teilnehmer die an der kompletten Laufserie teilgenommen haben, wurden dann in der Reihenfolge der Gesamtlaufzeit aller drei Läufe geehrt. Insgesamt platzierten sich 64 Teilnehmer beider Hauptläufe in der Serienwertung.

Mit drei Siegen in drei Rennen, erlief sich den Gesamtsieg über die 5,5km der Frauen, Tanja Nehme vom SV Meißner Eschwege. Den 2.Platz holte sich Cinnia Hofmann vom SC Impuls Erfurt vor Carla Musso vom Eisenacher Leichtathletik Verein. In der Männerwertung über die 5,5km gewann Stefan Zimmermann aus Eisenach vor Jannis Porzelt von der LTV Erfurt und Paul Weber vom TV Barchfeld. Auf der Langdistanz über die 11,3km siegte in der Cupwertung, Daniel Abraham vom Verein VfB Torpedo Ichtershausen. Den 2.Platz belegte Marko Weber vom TV Barchfeld vor dem Drittplatzierten Tobias Emmrich vom 1.TSV Bad Salzungen. Alle Läuferinnen und Läufer auf den Podestplätzen bekamen ein Präsent, eine Urkunde und eine Medaille überreicht. Alle weiteren, bis hin zum letzten Platz der Cupwertung, wurden ebenfalls mit einer Urkunde und einer Winterlaufmedaille geehrt.

Ein erfolgreicher Abschluss der Winterlaufserie 2019. Ein Dankeschön an das komplette Team der WLS. Für die Unterstützung möchten wir uns bei der Fa. Küchen-Reddy, dem Drogeriemarkt Eisenach, dem Autohaus Schorr und Göthling bedanken. Ein Dankeschön auch an das DRK-Eisenach.