Letzte Nachrichten
10.04.2019 19:40

Jahreshauptversammlung des Eisenacher LV am 05.04.2019

> mehr
25.03.2019 19:51

Fantastischer Abschluss der 9.Auflage der Winterlaufserie 2019

> mehr
25.03.2019 19:31

Ergebnisse vom 3.Lauf + Cupwertung der Winterlaufserie 2019

> mehr
Wettkampftermine
08.09.2019 13:00

9.Herbstsportfest des Eisenacher LV

> mehr
29.06.2019 11:15

Westthüringer Mehrkampf-MS am 29.06.2019

> mehr
26.06.2019 11:13

E-Kader Mehrkampf am 26.06.2019 in Erfurt

> mehr

Aktuelles - Details

Hallenmeeting mit TLM 3000m und Bambino-Sportfest in Erfurt


Norm für die Deutsche Hallen-Meisterschaften U20 geknackt... Am vergangenen Wochenende fanden gleich zwei Wettkämpfe für die Athleten des Eisenacher LV in Erfurt statt. Die Sportler ab der AK 12 maßen sich am Samstag beim 10.TLV Meeting, wo auch hier gleichzeitig die Thüringer Landesmeisterschaften im 3000m im Plan standen und am Sonntag waren die Jüngsten der AK ab 4 bis 11 Jahre beim Bambino-Sportfest gefordert. Eine absolute Leistung zeigte wieder mal Roman Freitag, der ab dieser Saison in der AK MJU20 startet. In einem absolut spannenden Rennen lief er in einer Zeit von 09:00:30 min über die Ziellinie und holte sich den Landesmeistertitel der MJU20 über die 3000m in der Halle und qualifizierte sich mit dieser Zeit für die deutschen Hallen-Meisterschaften der U20 im Februar in Sindelfingen. In einem Trio mit Marcel Krieghoff (SC Impuls Erfurt) und Marvin Küster (Erfurter LAC) bestimmten Sie das Tempo der übrigen Konkurrenz von Anfang an. Mit Marcel als Tempomacher angesetzt, blieben sie Runde für Runde, bei exakt gleichen Rundenzeiten an seinen Fersen kleben und liefen fast zeitgleich über die Ziellinie. Ebenfalls auf den Treppchen konnte sich Emily Köhler (W13) platzieren. Sie bezwang im Hochsprung 1,45m und sprang im Weitsprung persönliche Bestleistung mit 4,76m und holte auch hier den 2.Platz. Nur knapp mit dem 4.Platz am Podest vorbei ging es für Annika Grigo (W12) die mit 8,96 sec über die 60m sprintete und für Philipp Arnold (M13) der die Kugel auf 8,99m stieß. Charlotte Kott (W14) startete zum ersten Mal in der Leichtathletik-Halle in Erfurt und kam auf Anhieb ins Finale über 60m, wo sie mit einer Zeit von 8,86 sec den 8.Platz belegte. So ein wenig unter Ihren Erwartungen waren die Ergebnisse von Carla Musso. Sie startet ab diesem Jahr in der WJU18 und muss sich dort in zwei AK unter Beweis stellen. Am Samstag belegte Sie im Hochsprung mit 1,50m den 5.Platz und im Kugelstoßen mit 7,82m den 6.Platz. Zwei Senioren vom ELV gaben ebenfalls ihr Wettkampfdebüt in der LA-Halle in Erfurt. Matthias Carniel und Alexander Grigo (beide M45) starteten im 60m. Mit Zeiten von 8,37sec (M.Carniel) und 9,03sec machten beide Ihre Sache sehr anständig. Alexander belegte im anschließenden Kugelstoßen Finale mit 8,48m den 4.Platz. Ebenfalls im Kugelstoßen starteten noch Larissa Großberndt und Kiara Fischer (beide W14) Sie kamen mit Weiten von 5,92m und 5,66m auf die Plätze 5 und 6. 

Beim Bambino-Sportfest am Sonntag starteten unsere Jüngsten bis zur AK 11. Zeno Musso überzeugte in der M11 beim Kugelstoßen mit 8,14m mit den 2.Platz und verfehlte im Weitsprung nur knapp das Siegerpodest als 4 ter mit 4,09m. Bei den Mädchen in der AK 11 konnte Maria-Lena Carniel mit neuer Bestweite im Weitsprung von 4,16m den 2.Platz und im 800 m Lauf den 3.Platz für sich sichern. Filip Starczewski (M9) platzierte sich auf den 3.Platz im Kugelstoßen mit 6,78m. Unsere jüngste Starterin Pia Andres (W6), holte sich zudem mit 1,72 im Weitsprung eine Urkunde für den 6.Platz. Ihren ersten Bambino-Wettkampf für den ELV bestritten Anna Lippmann, Finn Kappler, Janus Dempwolf, Sarah-Lisa Richter und Björn- Dominik Brandt, wobei Björn auf Anhieb mit 2,95m das Kimi Weitsprungfinale und mit 9,34 sec das Sprintfinale erreichte.