Letzte Nachrichten
26.03.2024 18:45

Winterlaufserie 2024 beendet

> mehr
23.03.2024 12:50

Winterlaufserie 2024 endet am Sonntag den 24.03.2024

> mehr
20.03.2024 12:40

Carmen Hildebrandt zurück von den Europameisterschaften Masters

> mehr
Wettkampftermine
08.09.2024 17:07

13.Herbstsportfest des Eisenacher LV

> mehr
16.08.2024 17:22

30.Jahre Eisenacher Leichtathletik Verein

> mehr
24.05.2024 17:19

Jahreshauptversammlung des Eisenacher LV am 24.05.2024

> mehr

Aktuelles - Details

Winterlauf 2024 - zweiter Lauf mit großer Resonanz


Auch beim zweiten Winterlauf war vom Winter nichts zu sehen. Die Temperaturen lagen zwar in den frühen Morgenstunden um die 0° Grad, aber die Temperaturen pendelten sich bei 10°C im Laufe des Tages ein. Der Wind ließ die Temperaturen deutlich kühler anmerken.

Nachdem am Samstagnachmittag in der Turnhalle der Grundschule in Creuzburg alle Vorbereitungen durch das Orga-Team des ELV getroffen wurden sind, waren wir wieder sehr gespannt auf die Anmeldezahlen, wie viele Läuferinnen und Läufer nach Creuzburg kommen, um am 2.Lauf der Winterlaufserie des Eisenacher LV teilzunehmen. Schließlich ging dieser Lauf wieder in die Wertung des NOVO NORDISK TLV-LAUFCUP 2024 ein. Nicht wie im letzten Jahr wo der März Lauf in die Wertung des TLV-Cups eingegangen ist, wurde in diesem Jahr vom Veranstalter des TLV, der Februar Lauf am gestrigen Sonntag ausgewählt. Von Insgesamt 15 Läufen im Jahr 2024, geht unser Februar Lauf als zweiter Lauf in die Wertung des NOVO NORDISK TLV-LAUFCUP 2024. An den Voranmeldungen war schlecht einzuschätzen, wohin die Anmeldezahlen gehen. Die Möglichkeit der Nachmeldung vor Ort, werden mehr angenommen wie die Möglichkeit der Online-Voranmeldung über www.Cheaptiming.de vor den jeweiligen Läufen. Nachdem alle Vorbereitungen des Orga-Teams im Start / Zielbereich und auf der Laufstrecke hergerichtet wurden, waren alle überrascht, wie schnell sich die Sporthalle mit Teilnehmern füllte. Auch viele Kinder meldeten sich für die Kinderläufe an der Anmeldung an. Das Team der Anmeldung hatte schon alle Hände voll zu tun, um alle Nachmeldungen zu bearbeiten. Schließlich müssen auch noch alle in die Starterliste eingepflegt werden. Ein gut eingespieltes und organisiertes Team, meistert das ohne Probleme. Insgesamt konnten wir 28 Kinder und 147 Läuferinnen und Läufer in den Meldelisten verbuchen, was uns als Veranstalter sehr erfreute.

Los ging es dann pünktlich 11:00 Uhr mit den Kinderlauf der AK 6-7 und AK 8-9 über 1km. Diese Strecken nahmen sich 17 Kinder vor. Über die zwei Runden am Sportplatz entlang und wieder zurück wurden alle von vielen Eltern, Verwandten und Bekannten angefeuert. Im Ziel bekamen alle eine Medaille umgehängt. Danach waren die Jahrgänge AK 10-11 und AK 12-13 an der Reihe. Dort waren 11 Kinder über die 2,0 km gemeldet. Auch dieser Lauf wurde mit viel Beifall und guten Zurufen begleitet und alle bekamen ebenfalls nach dem Zieleinlauf eine Medaille überreicht. Nach der Auswertung fand in der Sporthalle die Siegerehrung für die Kinderläufe statt.

Zwischenzeitlich füllte sich der Startbereich am Rondell mit allen Läuferinnen und Läufer über die Langdistanz von 11,3km. Insgesamt waren dort 96 Starterinnen und Starter gemeldet, die pünktlich um 11:40 Uhr vom Veranstaltungsleiter Peter Andres auf die Strecke geschickt wurden sind. Nach der Sportplatzrunde ging es wieder zurück vorbei am Start / Zielbereich, entlang auf dem Werra-Radweg über die Werrabrücke in Richtung Wilhelmsglücksbrunn bis zum Wendepunkt nach Spichra. Von vielen Streckenposten vom Eisenacher LV, ist die Laufstrecke über die komplette Strecke immer gut abgesichert. Um 11:50 Uhr erfolgte dann der Start über die 5,5km. Dort waren 51 Läuferinnen und Läufer gemeldet. Ohne die Sportplatzrunde verläuft die Strecke gleich der Langdistanz, nur bis zum Wendepunkt vor dem Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn. Alle Teilnehmer über die 5,5km haben farblich andere Startnummern und müssen die Wendpunktmarkierung umlaufen.

Als schnellster die 5,5km bewältigt hat Rico Bechmann vom Lauffeuer Fröttstädt e.V. in 19:23min. Knapp dahinter war Leonard Kaufmann von der LG Ohra Energie in 19:26min. Auf den dritten Platz folgte Bruno Wenzel vom SC Impuls Erfurt in 21:24min. Bei den Frauen siegte vom LV Gera, Sandrine Hilke in 22:19min. Dahinter war Anika Godehardt vom SVW Eisenach Triathlon in 23:09min und Liv Schindler vom ELAC Erfurt in 23:24min.

Auf der langen Strecke über 11,3km holte sich den Sieg, Marcel Krieghoff vom SC Impuls Erfurt in einer Zeit von 38:52min. Ihm folgte Sean Marc Bätzel (ohne Verein) in 39:08min und der Drittplatzierte war Ronny Seyfarth-Dorausch vom FSV-Neustadt/Orla in 40:49min. In der weiblichen Kongruenz holte sich wieder einmal den Sieg, Katja Voigtmann vom VfB Torpedo Ichtershausen mit einer Zeit von 45:03min. Mit knapp einer Minute Abstand lief Anna Haueis vom ESSV mit 45:54min über die Ziellinie. Das Siegerpodest komplettiert mit den 3.Platz, Katharina Litz vom SSC Berlin in 46:55min.

In der Zwischenauswertung nach 2 Läufen über die 11,3km führt die Rangliste Sean Marc Bätzel, vor Leonard Rose und Markus Gräf an. Bei den Frauen führt Katja Voigtmann, vor Anna Haueis und Christin Gebhardt. Bei der 5,5km Konkurrenz führt Rico Bechmann vor Bruno Wenzel und Leonard Kaufmann das Feld an. Bei den Damen führt Lilli-Ciara Emmrich, vor Emma Betke und Diana Varsbotter.

Der dritte und letzte Lauf der Winterlaufserie 2024 findet am 24.03.2024 in Creuzburg statt. Der Veranstalter hofft zum Abschluss der Laufserie wieder auf ein großes Starterfeld. Nach den Siegerehrungen des 3.Laufes erfolgt die Siegerehrung in der Cupwertung beider Strecken. Geehrt werden alle Teilnehmer, die an allen drei Läufen in der gleichen Kategorie teilgenommen haben. Die Wertung erfolgt nach Reihenfolge der gelaufenen Zeiten aller drei Läufe. Es erfolgt keine separate Altersklassenwertung.