Letzte Nachrichten
12.09.2022 09:42

11.Herbstsportfest des Eisenacher LV

> mehr
11.07.2022 08:50

Hannes Spee zu den Deutschen Jugendmeisterschaften in Bremen am Start

> mehr
02.07.2022 08:20

Jahreshauptversammlung und Sommerfest des ELV am 01.07.2022

> mehr
Wettkampftermine
11.09.2022 09:08

11.Herbstsportfest des Eisenacher LV

> mehr
08.05.2022 09:08

10.Frühjahrsmeeting des Eisenacher LV

> mehr
24.01.2022 18:35

Mitteldeutsche Meisterschaften der U16 am 05.02.2022 in Chemnitz

> mehr

Aktuelles - Details

Winterlaufserie 2022 mit zwei von drei Läufen beendet


Nach knapp zwei Jahren ohne Winterlauf, konnte die 11.Auflage der WLS des Eisenacher LV am vergangenen Sonntag erfreulich beendet werden. Da im Januar der 1.Lauf Corona bedingt noch abgesagt werden musste, war es um so erfreulicher, die Läufe 2 und 3 mit viel zusätzlichen Aufwand, genehmigt bekommen zu haben.

 

Nach so langer Zeit konnten das Orga-Team der WLS zum Abschluss gut zufrieden sein. Mit der Anzahl der Starterinnen und Starter von 200 Teilnehmern aus den Jahren 2019 und 2020 wurde im Vorfeld auch nicht gerechnet, aber mit knapp 130 Teilnehmer waren wir sehr zufrieden. Schließlich mussten wir auch noch uns an gewisse Auflagen halten, was uns mit einem nicht so großen Teilnehmerfeld auch für eine sichere Umsetzung entgegenkam.

 

Bei optimalen Temperaturen um die 15°C wurde die Veranstaltung nach draußen auf das Außengelände der Grundschule verlagert. So konnten wir die Sporthalle meiden. Sehr positiv war die Entscheidung und wurde uns auch mehrfach bestätigt. Der 3.Lauf der WLS über die 11,3 km, zählte als Wertungslauf in dem neu organisierten NOVO Nordisk TLV Cup 2022. Hier merkte man auch, dass einige neue Läuferinnen und Läufer zum ersten Mal in Creuzburg am Winterlauf teilgenommen haben um an der Wertung des NOVO Nordisk TLV-Laufcup teilzunehmen.

 

Mit 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten wir als Veranstalter sehr zufrieden sein. Bei den Kinderläufen waren auf der 1,2km Runde der AK 6-9, 7 Kinder und auf der 1,8km Strecke der

AK 10-13, 8 Kinder dabei. Mit der Durchführung der Kinderläufe, waren auch wieder Angehörige als Gäste mit an der Strecke, bzw. im Start – und Zielbereich.

 

Wie gewohnt haben die Helfer des Eisenacher LV mit den Vorbereitungen am Samstag in Creuzburg begonnen. Der Start- und Zielbereich wurde hergerichtet. Festzeltgarnituren wurden aufgestellt. Die Pavillons für den Kuchen und Bratwurstverkauf wurden aufgestellt. So war für Sonntag soweit alles hergerichtet, so dass nur die Laufstrecke mit KM – Schildern versehen wurde und im Außenbereich nur noch wenige Sachen erledigt werden mussten. Nachdem im Februar unser Küchenbuffet leider leer bleiben musste, um so mehr erfreuten sich wieder alle, auf den Verkauf von Kuchen. Diese wurde wieder zahlreich von vielen Kuchen-Muttis aus dem Verein gebacken. Auch gegrillt wurde wieder. Mit 180 Bratwürsten waren die Grillmeister ganz schön gefordert.

 

Los ging es 11:00 mit den Kinderläufen über 1,2km und 1,8km. Insgesamt waren dort 15 Kinder am Start die alle nach Zieleinlauf eine Medaille umgehangen bekommen haben und zur Siegerehrung nochmal alle mit einer Urkunde geehrt wurden.

 

Um 11:40 Uhr viel pünktlich der Startschuss über die 11,3km für das Läuferfeld von 13 weiblichen und 54 männlichen Aktiven. Nach der gelaufenen Sportplatzrunde ging es wieder zurück, vorbei am Startpunkt, entlang dem Werraradweg über die Werrabrücke, vorbei am Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn bis hin zur Wendstelle nach Spricha. Von dort aus ging es auf der gleichen Streckenführung zurück zum Zieleinlauf auf dem Schulhof der Grundschule Creuzburg. Dort wurde, wie schon in den letzten Jahren, die Zeit von allen ins Ziel laufenden Aktiven von Philipp Gentzel mit seiner Zeitnahme „Cheap Timing“ genommen.

 

10 Minuten nach Start der Langdistanz über 11,3km, wurden 25 Läuferinnen und 18 Läufer durch Moritz Scholz auf ihren 5,5km Wertungslauf geschickt. Gleich in Richtung Werrabrücke laufend, verfolgen sie das Feld der 11,3km Starter bis zum Wendepunkt kurz vor der Saline, dem Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn. Von dort aus geht es ebenfalls auf derselben Streckenführung zurück.  Damit alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer reibungslos und sicher ihren Lauf durchführen können, stehen Streckenposten an markanten Punkten und an den beiden Wendstellen entlang der Strecke. Nach der Werrabrücke, an der Liboriuskapelle, steht immer einsatzbereit das DRK-Eisenach zur Verfügung. Zum Glück brauchten diese, auch in diesem Jahr, zu keinem Vorkommnis gerufen werden.

 

Über die 5,5km gewann Sebastian Setzekorn (MJU18) vom SV Creaton Großengottern in 20:16min. Dahinter folgte ihm Oskar Pressler aus Gotha (MJU16) in 20:52min über die Ziellinie. Auf Platz 3 folgte in 21:37min, Marc Andres (AK Männer) vom Eisenacher LV.

Bei den Frauen gewann Maria-Lena Carniel (WJU16) ebenfalls vom Eisenacher LV in 24:00min. Auf den 2.Platz kam Lilli-Ciara Emmrich (WJU12) vom Verein 1.TSV Bad Salzungen mit einer Zeit von 24:48min. Mit knapp einer Minute dahinter, folgte Tine Eichentopf (WJU14) vom SV Creaton Großengottern in 25:38min.

 

Der Sieger auf der Strecke über 11,3km bei den männlichen Läufern war Adrian Panse (M30) vom USV Erfurt in 37:43min. Mit souveränem Vorsprung sicherte er sich den Tagessieg. Auf den 2.Platz folgte ihm mit einer Zeit von 41:00min, Rene Große (M40) vom GM Rennsteiglaufverein. Auf Platz 3 lief mit einer Zeit von 41:55min, Stefan Böttger(M40) von der LG Ohra Energie, über die Ziellinie.  

Im Frauenrennen sicherte sich mit drei Minuten Vorsprung, Lydia Doerfert (W40) in 48:31min vom SV Wartburgstadt Triathlon, den Sieg. Als Zweitplatzierte lief in 51:19min Cornelia Heimburger (W30) ohne Verein über die Ziellinie. Platz 3 belegte Sabine Schneider (ebenfalls W30) vom GM Rennsteiglaufverein in 51:34min.

 

Nachdem alle Läuferinnen und Läufer gesund im Ziel angekommen sind, konnten Sie sich mit Kaffee und Kuchen von unserem leckeren Küchenbuffet, oder mit einer Thüringer Bratwurst im Brötchen wieder stärken. Zwischenzeitlich erfolgte die Auswertung der Zeitnahme für den 3.Lauf und der damit anschließenden Cupwertung. Los ging es dann mit der Siegerehrung der Erstplatzierten beider Hauptläufe bei den Männern und Frauen. Daran im Anschluss erfolgte die Ehrung in den Altersklassen. Mit Spannung erwarteten alle Läuferinnen und Läufer die Auswertung der Cupwertung. Alle Teilnehmer die an den beiden Läufen im Februar und März teilgenommen haben, wurden dann in der Reihenfolge der Gesamtlaufzeit der beiden Läufe geehrt. Insgesamt platzierten sich 51 Teilnehmer beider Hauptläufe in der Serienwertung.

 

Den Gesamtsieg in der Cupwertung 2022 über die 5,5km der Frauen holte sich Maria-Lena Carniel vom Eisenacher LV. Den 2.Platz holte sich Lilli-Ciara Emmrich vom 1.TSV Bad Salzungen vor Tine Eichentopf vom SV Creaton Großengottern. In der Männerwertung über die 5,5km gewann Oskar Pressler aus Gotha. Oskar Wilhelm vom TSV Bad Salzungen und Lorey Schott von der Wartburg-Sparkasse komplettieren das Siegertrio. Auf der Langdistanz über die 11,3km der Männer, siegte in der Cupwertung Pieter Höhne von der LG Ohra Energie. Den 2.Platz belegte Michael Schröder vom Verein OCR Germany vor dem Drittplatzierten Sascha Bertram vom GM Rennsteiglaufverein. Bei den Frauen holte sich den Gesamtsieg, Corinna Lux (ohne Verein) vor Saskia Anschütz (FSV 1950 Gotha) und Ingrid Wozasek vom Verein, Triathlon Friedrichroda e.V. Alle Läuferinnen und Läufer auf den Podestplätzen bekamen ein Präsent, eine Urkunde und eine Medaille überreicht. Alle weiteren, bis hin zum letzten Platz der Cupwertung, wurden ebenfalls mit einer Urkunde und einer Winterlaufmedaille geehrt.

 

Ein erfolgreicher Abschluss der Winterlaufserie 2022 können wir als Verein wieder verbuchen. Mit einem Wertungslauf am NOVO Nordisk TLV-Laufcup 2022 teilnehmen zu dürfen, erfreut uns als Verein sehr. Ein Dankeschön an das komplette Team der WLS und allen Helferinnen und Helfer vom Eisenacher LV. Für die Unterstützung möchten wir uns auch bei der Freiwilligen Feuerwehr aus Stregda und beim DRK Eisenach bedanken.

 

 

                                                                                                                    Peter Andres

                                                                                                                    Vors. des Eisenacher LV